Derby gegen HSV Hannover

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vor dem Derby gegen den HSV Hannover um 17:00 Uhr in der Volksbank-Arena gibt es noch einen Abgang im Eintracht-Kader zu verzeichnen. Der Vertrag mit Rückraumspieler Dennis Weit wurde auf Bitten des Spielers aufgelöst. Der 21-jährige möchte sich jetzt eine neue Herausforderung bei einem Drittligisten in einer anderen Staffel suchen.

"Ich halte immer noch sehr viel von Dennis und seinen Shooter-Qualitäten, aber er konnte sich bei uns bislang gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen und daher ist sein Wunsch auch nachvollziehbar, weil er für seine weitere Entwicklung mehr Spielanteile benötigt" sagt Eintracht-Coach Gerald Oberbeck zu dem Abgang. Der Trainer ist ansonsten voll in der Vorbereitung auf das Spiel gegen den HSV Hannover: "Aus der Erfahrung der letzten Spiele erwarte ich ein intensives und emotionales Derby gegen eine gute Mannschaft."

Der HSV Hannover war in den beiden Drittligaspielzeiten zwischen 2015 und 2017 immer ein schwerer Brocken für das Eintracht-Team. Während die Hildesheimer in den Heimspielen jeweils die Oberhand behalten konnten, behielt der HSV in eigener Halle die Punkte für sich. Die Mannschaft gehört längst zu den gefestigten Drittligateams und steht derzeit zurecht auf dem sechsten Tabellenplatz. Mit Kreisläufer Milan Mazic hat der HSV einen starken und torgefährlichen Akteur am Kreis aufzubieten. Philipp Müller und Hendrik Benckendorf sorgen im Rückraum für viel Druck, während Sascha Muscheiko insbesondere im Deckungsverbund sehr gute Arbeit leistet. Insgesamt treffen die Hildesheimer auf ein kompaktes und ausgeglichenes Team, in dem mit Johannes Kellner auch ein ehemaliger Eintracht-Spieler aufläuft.

Im Hildesheimer Kader werden weiterhin Norman Kordas und Fynn Wiebe fehlen. Bei Norman Kordas hat sich die Befürchtung eines Bänderrisses im Sprunggelenk nun durch die endgültige Diagnose bewahrheitet. Fynn Wiebe muss nach seiner Operation am Finger noch weiter pausieren. Sie gesellen sich zu den anderen Langzeitverletzten. Nach dem Abgang von Dennis Weit hat Gerald Oberbeck damit voraussichtlich zwölf einsatzbereite Spieler, da der übrige Kader aus dem Spiel in Altenholz voraussichtlich fit sein wird. "Wir haben unsere Fehler im letzten Spiel klar angesprochen, in eigener Halle wollen wir jetzt wieder einen Sieg holen" sagt Oberbeck. Damit könnten die Hildesheimer auch ihre gute Ausgangslage in der Tabelle verteidigen. Nach der Niederlage vom HC Empor Rostock in Schwerin weist Eintracht wieder die wenigsten Minuspunkte der Liga auf.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

16.11.2018 20:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
MSG Groß-Bieberau/Modau - TV Gelnhausen 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
HC Empor Rostock - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga West, 12.Spieltag
Leichlinger TV - VfL Gummersbach II 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
TSV Altenholz - DHK Flensborg 0 : 0
3.Liga West, 12.Spieltag
SG Menden Sauerland Wölfe - HSG Krefeld 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
Handball Hannover-Burgwedel - TSV Burgdorf II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.11.2018 17:37:41
Legende: ungespielt laufend gespielt