Dresden mit Doppelspieltag – Am besten zweimal jubeln!

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wenn HC-Trainer Christian Pöhler ankündigt, dass die Dresdner nach einem Spiel sofort etwas für die Regeneration tun werden, dann klingt das sehr nach Doppelspieltag. Genau so ein Spieltag mit 2 Spielen in nicht einmal 48 Stunden steht für die Dresdner an.

Dabei gibt es natürlich vor allem an der ersten Partie am Freitag großes Interesse, denn die Dresdner reisen zum Sachsenderby nach Aue. Der EHV steht derzeit mit 9:13 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Mit dieser Zwischenbilanz wird man im Erzgebirge wohl zufrieden sein. Weniger zufrieden wird der Gegner sein, welchen die Elbflorentiner am Sonntag in eigener Halle erwarten, denn die HC Rhein Vikings stehen derzeit mit 3:19 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Trainer Christian Pöhler gibt die erste Marschrichtung für diesen Doppelspieltag klar vor: „Unser Fokus liegt natürlich auf dem Spiel in Aue. Dies ist die nächste Hürde, welche wir überspringen wollen.“ Der in der letzten Saison noch in Aue aktive Marc Pechstein hat deckungsgleiche Ziele: „Wir sind derzeit auf einem Abstiegsplatz und haben ein Derby vor der Brust, da sollte das Ziel klar sein.“

HC Trainer Pöhler wie Aufbauakteuer Pechstein werden ihre Ziele wohl vor einer ausverkauften Halle im Erzgebirge in Angriff nehmen. Auch viele Dresdner Fans werden erwartet. Wer die Vergleiche der letzten Saison noch im Kopf hat und den sächsischen Derby-Charakter dazurechnet, wird dieses Spiel kaum verpassen wollen. Bei der Vorbereitung auf diesen besonderen zweifachen Spieltag haben die Dresdner Elemente zu beiden Gegnern ins Training eingebaut. Christian Pöhler sagte dazu: „Die Trainingsinhalte waren im Blick auf die beiden Gegner gar nicht so verschieden, da sich Aue und die Rhein Vikings in ihrer Spielweise durchaus ähneln.“ Zwar plagen sich die Auer, wie schon in der letzten Spielzeit, vor dem Derby mit einigen Verletzungen, allerdings sind die Südsachsen um einiges stabiler als in weiten Teilen der Saison 2017/2018. Vor allem Spielmacher und Mannschaftskapitän Eric Meinhardt scheint in seiner wahrscheinlich letzten Saison beim EHV in Galaform. Mit 82 Treffern, davon 44 Siebenmeter, steht er derzeit auf Platz 1 der Torschützenliste. Natürlich haben die Erzgebirgler mit Spielern wie Kevin Roch (Kreis/Linksaußen), Mindaugas Dumcius (Rückraumrechts), Benas Petreikis (Rückraummitte) und Radek Musil (Tor), noch mehr Qualität im Kader.

Die Dresdner selbst haben keine Ausfälle zu verbuchen und können mit der vollen Schlagkraft nach Aue reisen. Dabei hat natürlich der letzte Heimerfolg die Köpfe wieder etwas freier gemacht und solche besonderen Spiele werden oft im Kopf entschieden. Marc Pechstein: „Wir wollen natürlich zeigen, dass der letzte Sieg kein Zufall sondern hart erarbeitet war und an unsere Leistung von zuletzt anknüpfen.“ Dabei sollte nicht vergessen werden, dass der HC auch schon vor dem ersehnten ersten Sieg gegen Rimpar in Nordhorn eine ganz starke Partie abgeliefert hatte. Es scheint also Schritt für Schritt vorwärts zu gehen. Vor allem die Abwehr-Torhüter-Kombination des HC befindet sich mit im Schnitt nur 24 Gegentreffern in den letzten 3 Spielen auf dem Weg zur alten Stärke. So reisen die Dresdner mit Vorfreude und klaren Zielen zum Derby nach Aue.

Und das Ziel für das Heimspiel ist ebenso deutlich umrissen, nämlich die BallsportARENA wieder zu einer uneinnehmbaren Heimstätte zu machen. Eines ist dabei auch klar, die HC Rhein Vikings haben eigentlich ein Team, welches besser ist als der derzeitige Tabellenplatz. Erst- und/oder Zweitligaerfahrung bei den Winkingern haben immerhin Alexander Oelze (Aufbau-Mitte), Felix Handschke (Aufbaumitte/Linksaußen), Philipp Pöter (Aufbau-Mitte), Miladin Kozlina (Rückraumlinks), Christian Hoße (Linksaußen) und Nils Artmann (Rechtsaußen). Die Dresdner sollten also gewarnt sein.

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

17.11.2018 17:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
EHV Aue - TuS Ferndorf 0 : 0
17.11.2018 19:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - HC Rhein Vikings 0 : 0
  
TV Emsdetten - Dessau-Roßlauer HV 0 : 0
17.11.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - HC Elbflorenz Dresden 0 : 0
  
Wilhelmshavener HV - HBW Balingen/Weilst. I 0 : 0
  
HSC 2000 Coburg - HSV Hamburg 0 : 0
17.11.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
VfL Eintracht Hagen - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.11.2018 00:17:29
Legende: ungespielt laufend gespielt