Top Stories

Foto: Steve Löser

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die ganz treuen DHfK-Fans der ersten Stunde werden sofort ins Schwärmen kommen, wenn sie sich zurückerinnern an die ehemalige Japan-Fraktion beim SC DHfK Handball.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein „Roadtrip“ der besonderen Art steht den Rhein-Neckar Löwen bevor. Am Donnerstag um 9.30 Uhr geht es von Kronau los Richtung Gummersbach und von dort aus dann nach Nantes. Rund 72 Stunden später werden sie in den Morgenstunden des Sonntags wieder am Trainingszentrum ankommen.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nicolai Theilinger (s. Foto), dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wird in der Saison 19/20 nicht mehr das Trikot des HC Erlangen tragen. "Nicolai hat uns darüber unterrichtet, dass er in der nächsten Saison den HC Erlangen verlassen und sich einem anderen Bundesligisten anschließen wird.

Foto: Karsten Mann

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben in dieser Saison – entgegen den letzten Spielzeiten in der Bundesliga – die gestiegenen Erwartungen der Anhänger sehr selten erfüllen können. Trotzdem waren am Sonntag über 5000 Handballfans in die ARENA an der Jahnallee gekommen, um einen Heimsieg der körperkulturellen Handballer gegen die starke MT Melsungen zu erleben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Souverän präsentierte sich der Bergische HC im Derby beim VfL Gummersbach. Ein früher Rückstand beeindruckte die Gäste kaum, so dass sie einen ebenso disziplinierten wie souveränen 29:22 (14:11)-Auswärtserfolg davontrugen. Die Löwen haben damit so früh wie noch nie zuvor den Klassen-erhalt in der DKB Handball-Bundesliga gesichert.

Foto: A. Käsler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die MT Melsungen hat sich ihrer Auswärtsaufgabe beim SC DHfK Leipzig mit einem souveränen 29:26 (18:12)-Sieg entledigt. Knappe 20 Minuten vermochten die Sachsen Paroli zu bieten, gerieten dann aber bereits vor der Pause in vorentscheidenden Rückstand.

Foto: Uwe Serreck

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Lange war für GWD Minden am 25. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga ein Punktgewinn im Heimspiel gegen den SC Magdeburg möglich. Erst in der Schlussphase mussten die Grün-Weißen ihre Hoffnungen begraben und unterlagen mit 25:27 (11:11).

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Bergischen Derby hat der VfL Gummersbach am späten Sonntagnachmittag eine erneute Niederlage in der Handball-Bundesliga hinnehmen müssen. Am 25. Spieltag verloren die Oberbergischen vor 3.899 Zuschauern in der SCHWALBE arena mit 22:29 (11:14) gegen den Bergischen HC.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TBV Lemgo Lippe traf am 25. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga zu ungewohnter Anwurfzeit auf die Eulen Ludwigshafen. Wie im Vorfeld erwartet, sahen die mitgereisten TBV-Fans ein hartes und spannendes Spiel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Geduld, Disziplin, viel Bewegung und Konsequenz vor dem gegnerischen Tor hatte Trainer Christian Köhrmann vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in der 2. Handball-Bundesliga beim TV Emsdetten gefordert. Was die Spieler des Wilhelmshavener HV dann aber in der Ems-Halle (speziell im ersten Durchgang) auf die Platte brachten, hatte mit diesen Vorgaben nur wenig zu tun.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Puh, Aufatmen!! Nach dem am Ende noch recht knappen, aber verdienten und in den letzten dreieinhalb Minuten auch schon gesicherten 27:25-(12:11)-Auswärtssieg beim HC Elbflorenz in Dresden hat der TuS N-Lübbecke am späten Sonntagnachmittag seine Durststrecke von jüngst vier sieglosen Spielen bei 1:7 Punkten beendet.

Foto: Stephanie Fleischer

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem Spiel hatte man irgendwie das Gefühl, man hätte einen potenziellen Spitzenstudenten beim Studium schon dreimal durch die gleiche Prüfung rasseln sehen, ohne dass er jetzt noch eine Chance hat, das Studium erfolgreich abzuschließen.

Foto: Stefan Michaelis

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Handball Sport Verein Hamburg hat sich am 27. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga die Punkte mit dem EHV Aue geteilt. Beim 26:26 (15:11) in der Sporthalle Hamburg lagen die Hamburger bis zur 55. Minute in Führung, konnten den teilweise deutlichen Vorsprung aber nicht bis ins Ziel bringen.

Foto: H. Burbach

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführender HBW Balingen-Weilstetten gewannen die DJK Rimpar Wölfe auch beim TuS Ferndorf mit 23:19. In der ersten Halbzeit konnten die Zuschauer in der Stählerwiese eine enge Partie erleben, in welcher das Team von Trainer Michael Lerscht in der dritten Minute erstmals die Führung übernahm (Stand: 2:1).

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der VfL Eintracht Hagen bietet dem Tabellenzweiten HSC 2000 Coburg lange Paroli und unterliegt am Ende knapp mit 28:31 (14:16). ,,Man muss Hagen ein Kompliment für das hohe Tempo und für das ausgeglichene Spiel machen, das war richtig gut”, resümierte der Trainer der Gastmannschaft HSC 2000 Coburg nach dem Spiel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Spiel der Gallier von der Alb gegen den Dessau Roßlauer HV war nichts für schwache Nerven. In einer völlig offenen Partie lagen die Balinger fünf Minuten vor Schluss noch mit einem Treffer im Rückstand, ehe der österreichische Nationalspieler Romas Kirveliavicius mit einem Hattrick für die Entscheidung sorgte.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Den erwarteten Sieg hat der ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend in der 2. Handball-Bundesliga gefeiert. Auch in der Höhe verdient setzte sich die Mannschaft von Trainer Kay Rothenpieler gegen die wegen der Insolvenz bereits als Absteiger feststehenden Gäste mit 35:22 (15:8) durch, die nur neun Feldspieler und zwei Torhüter in Hamm aufboten.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Handball Sport Verein Hamburg empfängt am 27. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga den EHV Aue (Sonntag, den 24.03.2019). Nach zwei gewonnenen Spielen hintereinander steht der HSVH erstmals seit November wieder vor dem punktgleichen EHV, der die letzten vier Partien verloren hat.

Ergebnisdienst Bundesliga

28.03.2019 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 26.Spieltag
  
SC DHfK Leipzig - Füchse Berlin 0 : 0
  
VfL Gummersbach - Rhein-Neckar Löwen I 0 : 0
  
THW Kiel - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
  
SC Magdeburg - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.03.2019 22:37:57
Legende: ungespielt laufend gespielt