Musche spielt bei seinem Entdecker

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Tore, Tore, Tore. Die verspricht das Sky-Topspiel am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr, wenn unser SCM als beste bei der drittbesten Angriffsmann-schaft der Bundesliga GWD Minden in der proppevollen KAMPA Halle antritt. Mit Linksaußen Matthias Musche ist der beste HBL-Torschütze (198 Treffer) übermorgen für unsere Magdeburger Jungs in Minden dabei.

“Matze“ gab heute Vormittag nach auskurierter Erkältung grünes Licht. „Seit Mittwoch ging es mir immer besser. Am Sonntag wollen wir dann, wie in jedem Spiel, die zwei Punkte holen.“ Die Grün-Roten bereiten sich hochkonzentriert auf das Duell in Minden vor. „Matze“ Musche freut sich besonders auf GWD-Trainer Frank Carstens. Als Coach beim SCM spielte „FC“ beim Bundesliga-Einstieg von „Matze“ (erstes Spiel am 2.10.2011 gegen den VfL Gummersbach) die entscheidende Rolle. „Frank hat mir das Vertrauen geschenkt, mich von der A-Jugend hoch ins Bundesliga-Team geholt. Dass er mein Talent gesehen hat, dafür bin ich ihm unendlich dankbar und werde es auch ewig sein. Ich finde, dass Frank nach wie vor ein super Trainer ist. Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, macht er auch in Minden einen super Job.“

Unser SCM hofft mit bestmöglichem Aufgebot in Minden ins Spiel zu gehen. Bei GWD steht ein relativ großes Fragezeichen noch hinter dem Einsatz von Marian Michalczik. Nach seiner Knieprellung aus dem Gummersbach-Spiel befindet sich der Halblinke weiter im Aufbautraining. „Seitwärtsbewegungen sind noch nicht möglich. Darum bin ich eher pessimistisch“, sagt Frank Carstens. Der Coach verspricht nach zuletzt vier Bundesliga-Niederlagen in eigener Halle: „Wir wollen unseren Fans zeigen, dass wir auch zuhause gewinnen können.“ Frank Carstens weiß allerdings, dass die Mission „Heimsieg“ eine äußerst schwierige gegen den starken SCM ist. „Die wichtigste Aufgabe wird sein, den Rückzug erfolgreich zu gestalten. Wenn das nicht gelingt, wird uns der SC Magdeburg mit seinem gefährlichen Tempospiel das Leben schwer machen. Daneben gilt es, die schnellen Würfe von Michael Damgaard zu verhindern bzw. die Durchbrüche von Christian O´Sullivan und Marko Bezjak zu vermeiden. Wir haben uns da schon etwas überlegt und ich bin sehr gespannt, ob das klappt. Im Angriff müssen wir versuchen, das Spiel in die Breite zu ziehen. Der SCM hat eine sehr stabile Abwehr und zwei gute Torhüter, es ist also durchaus anspruchsvoll, gegen sie Tore zu erzielen.“ Alle sind gespannt auf den Klassiker GWD vs. SCM.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.